Donnerstag, 30. Dezember 2010

Kloster Einsiedeln veröffentlicht alte Filme aus dem Jahre 1934

Die Schweizer Benediktinerabtei Einsiedeln veröffentlicht kostbare alte Filmdokumente. Sie haben die Feierlichkeiten zum eintausendjährigen Bestehen des Klosters im Jahr 1934 zum Inhalt, die damals gefilmt wurden und im vergangenen Sommer im Klosterarchiv entdeckt wurden. Das Kloster ließ die fünf alten 16-mm-Filmrollen renovieren und digitalisieren. Sie sind nun auch im Internet zugänglich.
 Filmarchiv

Montag, 20. Dezember 2010

Video: Benediktiner in Uganda


Dieser Film bietet einen Einblick in das junge Benediktinerkloster "Christ the King" in Tororo/Uganda. Die Klostergründung in den achtziger Jahren fiel in eine denkbar ungünstige Zeit. Zwanzig Jahre Bürgerkrieg hatten das Land Uganda ruiniert. Abt Notker Wolf nimmt die Profess ab.

Samstag, 11. Dezember 2010

Eine Reise ins Innerste

Wer im Benediktinerkloster Plankstetten bei Berching ein Zimmer bezieht, sucht nicht das Abenteuer, sondern sich selbst. Stille, Schlichtheit und ein fester Tagesablauf helfen den Gästen, zur Ruhe zu kommen und innerlich erneuert in den Alltag zurückkehren...

Obwohl mit Frater Lucas gerade erst ein 20-Jähriger Teil der Gemeinschaft geworden ist, fehlen auch Plankstetten die jungen Mönche. Das könnte sich laut Abt Beda Maria Sonnenberg jedoch ändern: „Die moderne Gesellschaft ist sehr zermürbend. Ich glaube, dass es in Zukunft wieder mehr Aussteiger geben wird.“

Damit die sich für das Kloster entscheiden, müssten aber neue Formen des Mitlebens im Konvent eingeführt werden. Früher gab es die schon. Konversen etwa, also Laienbrüder, die im Kloster mitarbeiten. Oder Oblaten, also Menschen, die ein benediktinisches Leben führen, aber keine Mönche sein wollen. Bis es so weit ist, kann man aber auch schon als Gast einen ersten Einblick gewinnen. 

ganzer Artikel auf nordbayern.de

Kongress zur Eucharistischen Anbetung

Von 27.-29.08.2010 fand im Kloster Neustift (Benediktinerinnen der Anbetung) ein Kongress zur Eucharistischen Anbetung statt.

Bischof feiert mit Mönchen Euchariusfest

Auch in diesem Jahr feierten Bischof Dr. Stephan Ackermann, das Domkapitel mit Dompropst Werner Rössel an der Spitze, und die Mönche mit zahlreichen Gläubigen einen feierlichen Gottesdienst in der Krypta.
ganzer Artikel

Sonntag, 5. Dezember 2010

Herstelle & Kellenried - Videos

Zwei neue Videos geben uns einen kurzen Einblick in zwei deutsche Schwesterngemeinschaften:
Diashow aus dem KLOSTER HERSTELLE 

Das adventliche Abendgebet der Schwestern in Kellenried:

Eigentumswohnungen in Aachener Benediktinerkloster

In einem für Deutschland einzigartigen Immobilien-Projekt werden ab 2012 in der Benediktinerabtei Kornelimünster in Aachen Mönche sowie Immobilieneigentümer beziehungsweise Mieter unter einem Dach wohnen. Während bei vergleichbaren Projekten stets die vollständigen kirchlichen Objekte weltlich genutzt werden, gilt das in Aachen nur für die Wohnungen in der denkmalgeschützten Gebäudehälfte. Der restliche Teil des Objektes steht weiterhin den Mönchen des Ordens der vor fast 1200 Jahren gegründeten Benediktinerabtei zur Verfügung. Innerhalb des Gebäudes gibt es zwar keine Verbindungen zwischen kirchlich und weltlich genutzten Räumlichkeiten, dennoch ist das direkte Nebeneinander ein Novum.

ganzer Bericht im Themenportal

Sonntag, 14. November 2010

St. Pauls Handschriften

Das Stift St. Paul möchte neun millionenschwere Handschriften ins Ausland verkaufen. Das Bundesdenkmalamt ist strikt dagegen.

Links:
Kleine Zeitung 1
Kleine Zeitung 2

TV-Tipp: Mein Leben als Mönch

Im letzten Jahr haben 94 Männer ihr Noviziat in einem Benediktinerkloster begonnen — die Lehrzeit für das Leben als Mönch. Nur wenige sind jünger als 25 Jahre.

Einer davon ist der 20-jährige Frater Lucas aus der Benediktinerabtei Plankstetten. Der junge Mann ist so ganz anders als man sich einen Mönch vorstellt — er ist lebenslustig und witzig, hat ein offenes Wesen und kennt sich bestens mit Handy, Internet und Playstation aus. Dennoch: Er lebt im Kloster und sucht dort den Weg zu Gott. In einem Monat endet sein Noviziat. Dann muss sich der 20-Jährige endgültig entscheiden. (Pro7)

"Mein Leben als Mönch", Montag, 15. November, 19:00 Uhr, Pro7.
Religionswoche bei pro7 
video

Montag, 8. November 2010

Mönche verlassen Siegburger Abtei

Nach fast 1000 Jahren ist Schluss: Die verbleibenden elf Mönche verlassen die ehrwürdige Benediktinerabtei auf dem Michaelsberg. Es fehle das Geld, um das Haus weiter zu bewirtschaften. Die Geistlichen suchen sich nun eine neue Heimat.

ganzer Bericht

Erklärung der Siegburger Mönche (pdf)

Blogbeitrag von Peter Winnemoeller

Donnerstag, 28. Oktober 2010

Engelberger Abt Berchtold tritt zurück

Der Abt des Benediktinerklosters Engelberg, Berchtold Müller, tritt nach 22 Jahren zurück. Der Nachfolger des 70-jährigen Abtes wird am 27. November 2010 von der Klostergemeinschaft gewählt. Das gab das Kloster am Mittwoch bekannt.

Artikel südostschweiz.ch
Artikel nachrichten.ch

Sonntag, 24. Oktober 2010

Agrarischer Geldregen im Reich Gottes

Dieser Artikel setzt sich kritisch mit den Fördergeldern auseinander, die eben auch an Betriebe österreichischer Stifte gehen. "Standard"-mäßig mit entsprechend heftigen Kommentaren.

Artikel im standard

Samstag, 23. Oktober 2010

Nonnen baten in der DDR um Asyl

Eine spannende Geschichte der ostdeutschen Abtei Alexanderdorf. Die Märkische Allgemeine berichtet über die jüngst verstorbene Schwester Gerburg. Artikel













Donnerstag, 21. Oktober 2010

"Lasko" zu Gast bei Benediktinern

Mathis Landwehr ist ab Donnerstag, 20.15 Uhr, wieder als RTL-Kampfmönch “Lasko” im Einsatz. Jürgen Overkott sprach mit ihm über die katholische Kirche, schwarze Schafe und Bud Spencer. "Ich war in einem sehr alten und in einem sehr modernen Kloster, das eine bei Magdeburg, das andere bei Würzburg, beide Klöster der Benediktiner, und beide strahlten eine friedvolle Atmosphäre aus."

Interview auf derwesten.de

Dienstag, 19. Oktober 2010

Sonntag, 17. Oktober 2010

Orgel der Benediktinerinnenabtei in Fulda eingeweiht

Mit der feierlichen Vesper "Jubilate cum organo" wurde heute Nachmittag die komplett restaurierte Orgel der Benediktinerinnenabtei in Fulda eingeweiht. Die Orgel, deren älteste Teile auf das Jahr 1910 zurückgehen, wurde nun zum 100. Geburtstag innerhalb von drei Monaten von der Orgelbaufirma Förster und Nicolaus (Lich/Oberhessen) grundlegend überarbeitet. Die Gesamtkosten belaufen sich hierfür auf rund 80.000 Euro, die unter anderem durch Spenden, die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und Zuschüsse vom Landesamt für Denkmalpflege aufgebracht wurden. "Die Orgel war hörbar in einem schlechten Zustand, für die Restaurierung war es höchste Eisenbahn", erläutert Kantorin Schwester Angela Rumstadt. "Endlich können die gregorianischen Choräle bei unserem morgendlichen Gebet wieder musikalisch begleitet werden", freut sich auch Benediktinerinnen-Äbtissin Benedikta Kranz. weiterlesen auf osthessen-news
weiterer Link: Fuldaer Zeitung

Bilder zum Abschied aus Weingarten

Bildergalerie der SZ

VidProm - Stift Göttweig



dick aufgetragene Videopromotion.

Mittwoch, 13. Oktober 2010

Montag, 11. Oktober 2010

Martin Grubinger trommelt gregorianisch

“Drums ‘N’ Chant” ist der Titel des Albums, dass der Percussion-Virtuose Martin Grubinger zusammen mit Benediktiner-Mönchen der Abtei Münsterschwarzach aufgenommen hat und dem dabei eine originelle Begegnung instrumentaler Klassik und gregorianischer Gesänge gelungen ist. (ab 15.10.2010 im Handel)

vernichtende Kritik auf falter.at
ganzer Bericht auf zoolamar.com

Päpstlichen Nuntius segnet Biogasanlage

Der wichtigste Anlass für den Päpstlichen Nuntius in Deutschland, der Erzabtei Sankt Ottilien einen Besuch abzustatten, sei natürlich der Weltmissionssonntag gewesen, erklärte Erzabt Jeremias Schröder bei der Segnung des neuen Milchviehstalles und der noch nicht ganz fertiggestellten Biogasanlage. Erzbischof Dr. Jean-Claude Périsset habe sich aber auch bereit erklärt, die Segnung vorzunehmen. hier weiterlesen!

Freitag, 1. Oktober 2010

Mittwoch, 29. September 2010

30 Jahre Jugendvesper in Plankstetten

Die Jugendvesper der Benediktinerabtei Plankstetten wird 30 Jahre alt. (...)


Angeregt durch Taize und die Jugendvesper von Kremsmünster luden 1980 zwei Weltpriester der Diözese Eichstätt Jugendliche zur Jugendvesper nach Plankstetten ein. Über Jahre hinweg erfreute sich die Jugendvesper mit mehr als 800 Jugendlichen pro Monat einer sehr großen Beliebtheit... ganzer Bericht neumarktonline.de 

Aufgelöst und wieder begründet

Im Rahmen des Ruperti-Meetings im Gasthof "Zur Linde" auf der Fraueninsel gab Professor Heinz Dopsch von der Universität Salzburg einen Einblick in die Geschichte von Frauenchiemsee. (...)
"Frauenchiemsee hat schwere Zeiten überstehen müssen", sagte Dopsch. So sei das Kloster von den Ungarn zerstört worden. Doch die größte Bedrohung sei vom Erzbischof in Salzburg ausgegangen: Eberhard II. (1170 bis 1246) habe versucht, die klösterliche Gemeinschaft aufzuheben und ein "Eigenbistum" zu gründen. Er habe einen "Brandbrief" an den Papst geschrieben und die Zustände in den schlimmsten Tönen geschildert. Frauenchiemsse sei, so die Botschaft des Erzbischofs an den Heiligen Vater, "eher ein Bordell als ein Kloster". Papst Innozenz III. habe eine Untersuchungskommission auf die Fraueninsel geschickt. Sie jedoch sei dann zu einer ganz anderen Einschätzung gekommen als der Erzbischof: Im Kloster sei, so deren Ergebnis, "alles in Ordnung" - Alle Pläne des Erzbischofs, das Kloster aufzulösen, waren vom Tisch...

ganzer Bericht ovb

Sonntag, 19. September 2010

moderne Glas-Architektur für die Erzabtei Beuron

„Wir stellen zum Teil den ursprünglichen Zustand wieder her: Die barocke Fassade des Klostergebäudes wird wieder in ihrer Gesamtheit und Symmetrie wahrgenommen. Weil es dennoch einen Verbindungsgang braucht, wird dieser in Glas mit einer filigranen Stahlkonstruktion hergestellt“, erklärt der Prior Pater Tutilo Burger.

ganzer Bericht Schwäbische Zeitung
 


Erzabtei Beuron

Freitag, 17. September 2010

Kloster-Rettung erfordert Kreativität

Für den Erhalt der Abtei auf dem Michaelsberg liegen drei Konzepte vor. Frater Linus arbeitet nach eigener Aussage zurzeit 30 Jahre Finanzgeschichte der Abtei auf, um die Zukunft zu sichern. 

ganzer Bericht Kölner Stadt-Anzeiger

Mittwoch, 8. September 2010

Altenburger Prior wird Spiritual in St. Benedikt

Eine neue Aufgabe übernimmt der Altenburger Prior Dr. Albert Groiß, 45, mit Herbst 2011. Er wird Spiritual des Kollegs St. Benedikt.
Seine Aufgabe wird sein, die rund 20 Studenten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz, die im Studienhaus der deutschsprachigen Benediktiner ausgebildet werden, zu betreuen. „Im Gegensatz zum Rektor, der für Administration zuständig ist, hat der Spiritual die Aufgabe, mit den jungen Leuten mitzuleben, ihr geistlicher Begleiter zu sein“, beschreibt Groiß die Aufgabe, die ihn in Salzburg erwartet.

ganze meldung nön

Montag, 30. August 2010

Benediktusweg in Scheyern

Benediktusweg wurde die schöne von Wald und Weihern gesäumte Wanderroute im südlichen Landkreis Pfaffenhofen zu Ehren des Heiligen Vaters aus Bayern benannt.  Benedikt XVI. kennt den Weg in der Tat in- und auswendig. 23 Mal hat Joseph Ratzinger in seiner Zeit als Kardinal die Benediktinerabtei Scheyern besucht, um sich hier zu erholen.

ganzer Bericht donaukurier
Click here to find out more!

Montag, 23. August 2010

Benediktiner-Niederlassung auf Kuba

Benediktiner-Erzabt Jeremias auf Stippvisite bei Weihbischof Timmerevers... Bei ihrem Treffen in Damme haben die Brüder beschlosssen, eine Benediktiner-Niederlassung auf Kuba zu gründen.

Bericht NWZ

Dienstag, 17. August 2010

Bischof Richard Weberberger verstorben

Der Kremsmünsterer Benediktiner leitete 31 Jahre lang die Diözese Barreiras. Er war Anwalt der Armen und Kritiker eines schrankenlosen Kapitalismus. Weberberger erlag am Dienstag 70-jährig einer Krebserkrankung.RIP

Links:
Meldung Radio Vatikan
Meldung kathweb
Lebenslauf (pdf)
Eintrag wikipedia

Donnerstag, 12. August 2010

125 Jahre Benediktinerinnen in Tutzing

TV-Tipp:  Sonntag, 15. August 19:00 Uhr im Bayerischen Fernsehen.

Ein Film zum 125. Gründungsjubiläum der Missions-Benediktinerinnen in Tutzing: Mit dem Aufbau von zwölf Prioraten mit 1370 Schwestern in aller Welt können sie Bilanz ziehen. Tutzing ist auch das Herz des Ordens, dem weltweit rund 1400 Schwestern aus 26 Nationen angehören.

ganzer Bericht auf orden.de

Montag, 9. August 2010

Kardinal Tauran zu 1.000-Jahr-Feiern in Solesmes

Papst Benedikt XVI. entsendet Kardinal Tauran zu 1.000-Jahr-Feiern in Solesmes.

Website Solesmes (französisch - nur tlw. englisch)
Meldung kathweb

Sinkende Pegel in Weltenburg

Kloster Weltenburg ist noch einmal glimpflich davon gekommen. Der heftige Regen am Wochenende hat zwar auch die Pegelstände der Donau im Kreis Kelheim heftig steigen lassen, doch blieb die berühmte Benediktinerabtei vom Schlimmsten verschont. (Bild aus dem Jahre 1999)

Bericht donaukurier.de

Donnerstag, 5. August 2010

Von zu Stift zu Stift auf dem Jakobsweg



Frisch herausgeputzt präsentiert sich der Jahrhunderte alte Jakobsweg zwischen dem Stift Göttweig und dem Stift Melk.
 

Mittwoch, 28. Juli 2010

Johannes Fragner neuer Prior Administrator der Abtei Seckau


P. Johannes Fragner ist neuer Prior Administrator der Benediktinerabtei Seckau. Er wurde am 19. Mai 1963 in Graz geboren. Nach dem Theologiestudium empfing er 1991 in Graz die Weihe zum Diözesanpriester. Drei Jahre lang war er anschließend als Kaplan in Heiligenkreuz/Waasen tätig, bis er 1994 nach Fohnsdorf kam. 1997 trat P. Johannes in Seckau ein und legte 2002 seine ewige Profess ab. Seit 2003 ist P. Johannes Pfarrer von Seckau.


Meldung kathweb
Bericht Kleine Zeitung
Konvent der Seckauer Mönche

Dienstag, 27. Juli 2010

Nonnen unter Vertrag

Nach Stift Heiligenkreuz haben nun die Benediktinerinnen der Abtei „Notre-Dame de l’Annonciation" einen Plattenvertrag angeboten bekommen.  Die CD erscheint im November im Handel.

"Universal"-Mitarbeiter Dickon Steiner sagte: "Ich habe den Vertrag durch das Gitter gereicht, sie haben unterschrieben und ihn zurückgereicht."

Video gloria.tv
Bericht Stern
Bericht kath.net
Bericht katnews.de
Bericht pro

Freitag, 23. Juli 2010

Interview mit Abt Barnabas

Die Süddeutsche führte ein Interview mit dem neu gewählten Abt von Ettal Barnabas Bögle.

Abt Barnabas: Wir brauchen in drei Bereichen Hilfe. Erstens bei der Aufarbeitung der Gewalttaten gegen Kinder und Jugendliche. Zweitens, um miteinander reden zu lernen, da gibt es jetzt die ersten Supervisionsstunden. Und drittens brauchen wir Hilfe auf der spirituellen und theologischen Seite: Wir haben wesentliche Elemente benediktinischen Lebens nicht ernst genommen. Das erste Wort unserer Regel heißt: Höre! Wir haben nicht gehört.

Interview Süddeutsche

Donnerstag, 22. Juli 2010

Hagel verwüstet Kloster Einsiedeln

Ein Hagelsturm zerstörte heute Nachmittag alle Fenster des Klosters Einsiedeln. «Es ist ein riesiges Durcheinander hier», erzählt eine Augenzeugin aufgeregt. -  ganzer Bericht blick.ch

Mittwoch, 14. Juli 2010

Donnerstag, 24. Juni 2010

Neue Turbine für Erzabtei Beuron

Bei einem Festakt mit Segen von Erzabt Theodor Hogg wurde Mitte Juni das neue Wasserkraftwerk an der Donau bei Beuron im Beisein von Umweltministerin Tanja Gönner seiner Bestimmung übergeben.

pdf der Erzabtei zum Thema
Artikel Südwestpresse
Wirtschaftsbetriebe der Erzabtei
wikipedia